Praxis am Anger  


Werden auch Sie schmerzfrei!

Stressmanagement

Stress erkennen und  lösen mit dem inneren Team

Zum Bearbeiten des Textes hier klicken

Sie sind hin - und hergerissen? Können sich nicht entscheiden? Kommen nicht vorwärts? Stehen permanent unter Stress? 

Sie können die Anforderungen, die an Sie gestellt werden oder die Sie an sich selber stellen nicht erfüllen?

  Sie geben sich alle Mühe, und trotzdem ändert sich nichts?

 Ihnen passieren die gleichen Dinge immer wieder? 

Sie drehen sich im Kreis und finden keine Lösung?

Sie sind in einem inneren Konflikt?


 

Darf ich vorstellen? Das ist Ihr inneres Team, das Ihnen diese Probleme bereitet und sie stresst!

Unsere Gesamtpersönlichkeit ist kein festes Ding, sonder kann als Ansammlung von inneren Anteilen, inneren Stimmen verstanden werden, die ganz verschiedene Bedürfnisse, Motive und Ansichten haben. Am deutlichsten können Sie Ihre inneres Team in Situationen wahrnehmen, in denen Sie zweifeln, zögern, zwiespältig sind oder erst lange nachspüren müssen. Oder wenn Sie einen anstehenden Konflikt gleichzeitig austragen und vermeiden wollen. Diese inneren Konflikte erzeugen in uns enormen Stress. 


Was kann das innere Team für uns tun?

Die inneren Anteile wollen uns unterstützen. Ihr Wert für uns liegt darin, dass wir sie entdecken und benennen können, ihre Absicht und Gefühlslage herausfinden können, um uns dann zu fragen: Welche Strategien des inneren Teams können für mich hilfreich sein?


Wer hat die Leitung in Ihrem inneren Team?

Stellen Sie sich vor, eine Theatergruppe  probt ein neues Stück. Die meisten haben Vorschläge, wie eine bestimmte Szene am besten gespielt werden soll. Alle reden durcheinander und unterbrechen sich. 

Jetzt ist hoffentlich ein Regisseur da, der etwas die Stimme erhebt, für Ruhe sorgt und sagt: „Vielen Dank, meine Damen und Herren für ihre Beiträge … wir spielen die Szene folgendermaßen …“


Der Regisseur ist kein Mitglied der Schauspieltruppe, er ist den anderen Teilen übergeordnet. Er hat wichtige Führungs-qualitäten wie Perspektive, Vertrauen, Mitgefühl und Akzeptanz. Er kann die Beiträge der Persönlichkeitsanteile ruhig anhören, anerkennen und danach mit seiner eigenen Erfahrung den richtigen Weg weisen.

Schwierig wird es immer in unserem Leben, wenn auf unserem inneren Regiestuhl nicht der Regisseur sitzt, sondern ein Teammitglied Platz genommen hat. Dann werden wir plötzlich unruhig und unsicher. 

Entscheidend ist, dass wir das bemerken. 


Wenn uns die gleichen Dinge immer wieder passieren

Kennen Sie das auch? Sie verhalten sich immer wieder gleich, obwohl sie das gar nicht möchten? 

Dann sitzt ein inneres Teammitglied ganz fest auf dem Regiestuhl. Das hat sich inzwischen so eingebürgert, dass es Ihnen gar nicht mehr groß auffällt und wenn, dann trauen Sie sich vielleicht nicht, es zu ändern. Mit dem Konzept des inneren Teams wird es möglich, diesem speziellen Teammitglied einmal ganz besondere Aufmerksamkeit zu widmen, um zu erfahren, was es denn bräuchte, damit es sein bisheriges Verhaltensmuster aufgeben kann.


Ihr persönliches Problem mit Hilfe des inneren Teams lösen

Decken Sie Ihren inneren Zwiespalt auf und beenden Sie die inneren Kämpfe, damit Sie wieder klar, authentisch und der Situation angemessen reagieren können.

Wie geht das?

Zunächst finden wir  eine Überschrift für Ihr aktuelles Problem (z.B. ein möglicher Arbeitsplatzwechsel) und sammeln alle   Gedanken dazu, die Ihnen einfallen. Das können Sie auch schon vor unserem Termin zuhause erledigen, wenn Sie möchten. 


Danach werden die Teammitglieder benannt. Typische Vertreter können beispielsweise sein:

Der kühle Kopf: "Bleibe bei den Fakten und wäge die Vor- und Nachteile ab."

Der Selbstzweifler: "Ist das nicht eine Nummer zu groß für Dich?"

Der Vorsichtige: "Lass es lieber so, wie es ist."

Der Abenteurer: "Ich bin gespannt,was da alles auf mich zukommt!"

Der Bequeme: "Ich will mich nicht schon wieder entscheiden müssen."

Im Anschluss werden alle Teammitglieder gehört und nach ihren Bedürfnissen, Gefühlen und Lösungsvorschlägen gefragt. Dieses Gespräch mit den einzelnen Persönlichkeitsanteilen wird solange geführt, bis für das aktuelle Problem eine Lösung gefunden ist, die für alle  akzeptabel ist. Der Konflikt ist damit beendet.